Informationen zum Coronavirus

Foto: CDC/Unsplash
Foto: CDC/Unsplash

FAQs für Studierende

Die wichtigsten Fragen, insbesondere für Studierende, im Überblick finden Sie auf der FAQ-Seite .


FAQs für MitarbeiterInnen

Fragen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie Professorinnen und Professoren finden Sie im Überblick auf der FAQ-Seite im Intranet .


Corona-Management (Stand: 29.11.2021)

Update 29.11.2021:



Liebe Studentinnen und Studenten,


aufgrund der jüngsten Entwicklungen des Infektionsgeschehens hat die bayerische Staatsregierung verschärfte Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie beschlossen. Zur Absicherung des Präsenzbetriebs gilt deshalb nach dem Beschluss des Ministerrats vom 23. November auch an Hochschulen künftig die 2G-Regel, wonach der Zugang grundsätzlich Geimpften und Genesenen vorbehalten ist.


Damit dürfen nur noch nachweislich geimpfte und genesene Studierende die Gebäude der HM betreten, an Lehrveranstaltungen vor Ort teilnehmen oder die weitere Infrastruktur (Lernräume, Lernplätze in Bibliotheken, Labore etc.) nutzen.


 


29.11.2021:


3G+ für prüfungsadäquate Leistungen und verpflichtende Laborübungen


Die 2G-Regelung gilt auch für praktische Übungen/Laborveranstaltungen. Wenn für diese Übungen/Laborveranstaltungen Leistungsnachweise erteilt werden, wird die Veranstaltung als Prüfung gewertet und ist dementsprechend unter 3G+ durchzuführen. Dies gilt nur für die jeweilige Veranstaltung, in der von den TeilnehmerInnen ein Leistungsnachweis gefordert wird. Die Regelung gilt auch für praktische Übungen/Laborveranstaltungen mit Anwesenheitspflicht, die Voraussetzung für eine Prüfungsteilnahme sind.




Für Prüfungen gelten weiterhin Ausnahmen, dort gilt die „3G plus“-Regelung. Die wichtigsten Änderungen, die sich damit für Ihr Studium ergeben, haben wir hier für Sie zusammengefasst:



Auswirkungen auf die Lehre


Ab sofort können Sie ausschließlich unter Einhaltung der 2G-Regel an Lehrveranstaltungen am Campus teilnehmen. 2G bedeutet, dass Sie nachweislich geimpft oder genesen sind. Diese 2G-Regel gilt für alle Gebäude der HM, inklusive der Lernräume.



Studierenden ohne gültigen 2G-Nachweis soll – wo es möglich ist – eine digitale Alternative zur Präsenzlehre angeboten werden. Die Entscheidung über die Form einer Lehrveranstaltung – also in Präsenz am Campus unter Einhaltung der 2G-Regelung, online oder hybrid (teilweise digital und teilweise in Präsenz) – treffen Ihre DozentInnen selbst.



Die Kontrolle des 2G-Status erfolgt bis auf Weiteres stichprobenartig. Alle weiteren Hygienemaßnahmen der HM für Präsenzveranstaltungen bleiben weiterhin bestehen (FFP2-Maskenpflicht, Abstand, Lüften etc.).



Auswirkungen auf Prüfungen und mögliche Änderung der Prüfungsform


Für Prüfungen in Präsenz gilt ab sofort die „3G plus“-Regel. Damit können nur Personen an Präsenzprüfungen teilnehmen, die nachweislich geimpft, genesen oder negativ getestet sind. Als negativer Test gilt bei „3G plus“ nur ein negatives PCR-Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Schnell- oder Selbsttests sind nicht ausreichend.



Die bereits bekanntgemachten Prüfungsformen können sich aufgrund der Corona- bedingten Situation nochmal ändern. In welcher Prüfungsform Ihre Prüfungen angeboten werden, wird von den Fakultäten bis zum 30.11.2021 festgelegt. Ihre Fakultät wird Sie über einen ggf. geänderten Studienplan (in einigen Fakultäten wird auch die Bezeichnung Prüfungsplan verwendet) informieren.



Neben Präsenzprüfungen werden auch Fernprüfungen angeboten. Mit der Prüfungsanmeldung hatten Sie bereits erklärt, ob Sie ggf. an einer Fernprüfung mit Videoaufsicht teilnehmen würden oder von Ihrem Wahlrecht Gebrauch machen und eine Prüfung in Präsenz wünschen. Ihre Angaben dazu brauchen Sie nicht erneut abgeben.


Für die Prüfungen, in denen sich die Prüfungsform ändert, erhalten Sie die Möglichkeit sich nachzumelden.



Mensa nur zum Essen geöffnet


Der Speisesaal der Mensa gilt als gastronomischer Betrieb, bei dem eine 100%-


Einlasskontrolle durchzuführen ist. Die stichprobenartige Kontrolle durch die HM ist hier nicht ausreichend. Deshalb wird der Speisesaal, für den das Studentenwerk München verantwortlich ist, künftig ausschließlich während der Speiseausgabezeiten geöffnet werden. Außerhalb dieser Zeiten können die Speisesäle aktuell leider nicht als Lernräume genutzt werden.



Informationen zu Quarantäneregeln für Geimpfte mit positivem Test


Für den Fall, dass bei Geimpften der Schnelltest positiv ist, lassen Sie in einem ersten Schritt bitte einen PCR-Test machen. Bis Sie das Ergebnis des Tests haben, bleiben Sie bitte in freiwilliger Isolierung. Ist Ihr PCR-Test auch positiv, so wird unabhängig von der initial festgestellten Viruslast eine Isolierung von mindestens 5 Tagen empfohlen. Machen Sie anschließend bitte wieder einen PCR-Test. Ist dieser zweite Test negativ und Sie immer noch völlig ohne Symptome, also frei von Halsweh, Kopfweh, Abgeschlagenheit etc., dürfen Sie die Isolierung wieder verlassen und auch an die HM kommen. Für den Fall, dass Sie in dieser Zeit Symptome entwickeln, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt/Ihre Ärztin.


 


Wir hoffen, dass die aktuellen Maßnahmen die Verbreitung des Virus eindämmen und wir weiterhin ein Semester im Gleichgewicht von Gesundheitsschutz, Rücksicht und hochwertiger Lehre gestalten können.



 



Keine Gruppen in Gängen und Toiletten



Unabhängig von der Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske oder FFP2-Maske sind Ansammlungen von Gruppen in Bewegungsbereichen, also zum Beispiel Gängen, nicht erlaubt. Der Aufenthalt mehrerer Personen in engen Räumlichkeiten, in denen der Mindestabstand erkennbar nicht eingehalten werden kann (z. B. Sanitäranlagen), ist untersagt.



Suchen Sie bitte, auch für einen kurzen Austausch mit Ihren Mitstudierenden, z.B. einen Lernraum oder die Mensa auf. Bitte denken Sie daran, dass Sie bei Ihrer Rückkehr in das Gebäude wieder kontrolliert werden.




Lernräume



Bitte achten Sie in den Lernräumen eigenverantwortlich auf die Einhaltung der Abstands- und Maskenregeln sowie die regelmäßige Lüftung und die Reinigung der Arbeitsflächen.




Bei Erkrankung oder Symptomen zuhause bleiben



Die Hochschule darf nicht betreten werden von:



1.Personen, die nachweislich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 („Coronavirus“) infiziert sind oder Quarantänemaßnahmen jeglicher Art unterliegen,



2. Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage ein positives Testergebnis eines Coronavirus-Tests erhalten haben,



3. Personen, die Symptome aufweisen, die auf eine Coronavirus-Erkrankung hindeuten können, gemäß RKI, z. B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Hals- und Gliederschmerzen,



4. Personen, die in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt mit einer nachweislich am Coronavirus infizierten Person hatten oder



5. Personen, die einer Absonderungspflicht gemäß der Coronavirus-Einreiseverordnung unterliegen.




Schwangere



Das bisher geltende Präsenzstudierverbot für schwangere Studentinnen und das betriebliche Beschäftigungsverbot für schwangere Beschäftigte für eine Tätigkeit in der Hochschule München entfallen zukünftig.





Aufzüge bitte einzeln benutzen



Aufzüge dürfen nur einzeln benutzt werden. Bitte beachten Sie die Aushänge und überlassen Sie die Aufzüge mobilitätseingeschränkten Personen.





Ansprechpartner