Häufig gestellte Fragen

(Frequently Asked Questions)

Wann weiß ich, dass ich zum Studium zugelassen worden bin?
Gegen Ende Juli bekommen Sie über die Zulassung Bescheid.


Mit wie viel Teilnehmern ist der Studiengang voll belegt?
Sie können von einer Teilnahmebegrenzung von 25 Personen im Jahrgang ausgehen.


Inwieweit sind die Zeiten des Studiums "dehnbar"?
Sie können das Studium grundsätzlich 3 Semester "dehnen", ohne Begründung und Antrag. Diese beiden Semester müssen nicht zusammen liegen. Doch aufgrund dessen, dass ein Studieninhalt nur 1x im Jahr angeboten wird ist diese Variante natürlich dem Studienrhythmus angepasster.


Kann man sich für ein Semester beurlauben lassen?
Grundsächlich können Sie sich ein Semester beurlauben lassen. Dies erfordert einen Antrag beim Studentenamt mit Ihrer Begründung.


Wie würden im Falle einer Beurlaubung die Zahlungen verlaufen?
Der Zahlungsmodus der Studiengebühr ist von einem evtl. Urlaubssemester jedoch nicht berührt, d.h. Sie müssten gegebenenfalls trotzdem gemäß § 3 der Gebührenordnung (Gebührenordnung steht Ihnen als Download auf unserer Webseite unter "Gebühren" zur Einsicht) die Beiträge entrichten.


Ist bei Abbruch des Studiums trotzdem die Gesamtstudiengebühr zu bezahlen?
Erst wenn Sie das Studium nach Fälligkeit der dritten Rate der Studiengebühr abbrechen (= nach dem 4. März des zweiten nach der Immatrikulation folgenden Jahres) ist eine Erstattung bereits entrichteter Studiengebühren ausgeschlossen (Siehe dazu Gebührenordnung § 4).


Welchen Stellenwert haben Präsenzphasen?
Diese dienen dazu, die eigene Praxis zu reflektieren und in Teamarbeit mit anderen MasterstudentInnen fachbezogene Kompetenzen weiter zu entwickeln. Präsenzphasen sind ein eigenständiger Anteil des Studiums.
Sie sind in Hinblick auf die angestrebte Fachkompetenz wesentlich und werden daher intensiv betreut.
Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, Präsenzphasen im darauffolgenden Jahr nachzuholen.


Was ist, wenn ich eine Prüfung nicht antreten kann?
Grundsätzlich wird für jede Prüfung auch die Möglichkeit einer Nachholprüfung (in der Regel im jeweils darauf folgenden Semester, in begründeten Ausnahmefällen auch früher) angeboten.


In welchem Zeitraum sind Studienarbeiten zu erstellen?
Für Hausarbeiten können Sie bereits mit Beginn eines Moduls das Thema vereinbaren und haben dann jeweils noch ca. drei bis vier Monate Zeit bis zur Abgabe.


Wann stehen die Prüfungstermine fest? Wie viel Zeit bleibt für die Vorbereitung?
Die Prüfungstermine stehen in der Regel bereits vor Beginn eines Semesters fest, so dass berufsbegleitend Studierende rechtzeitig planen können.
Nach Abschluss eines jeweiligen Moduls haben Sie mindestens sechs bis acht Wochen Zeit für die Vorbereitung auf eine schriftliche Prüfung.


Studiengangsleitung

Prof. Dr. Gabriele Vierzigmann
Raum: K 328

Tel.: 089 1265-2323
Fax: 089 1265-2330

Profil >

Studiengangsorganisation

Frau Caroline Tesch
msm@hm.edu 089 / 1265-4289