Curriculum vitae

Prof. Dr. rer. soc. Constance Engelfried

Ausbildung


1997-1999 Ausbildung zur Systemischen Organisationsberaterin


23.10.1997 Promotionsprüfung an der Universität Tübingen bei


Prof. Dr. Hans Thiersch und Prof. Dr. Lothar Böhnisch


März 1989 Diplomabschluss


ab WS 1983/84 Studium der Erziehungswissenschaft an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Schwerpunkt Sozialpädagogik



Tätigkeiten


Seit 1.10.2000 Professorin an der staatlichen Hochschule München, Fakultät für angewandte Sozialwissen¬schaften für die Lehrgebiete Organisation und Management des Sozialen, politik-, gesellschafts- und wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen Sozialer Arbeit, Theorie, Geschichte, Werte und Normen der Sozialen Arbeit


• Bis August 2017 Studiengangsleiterin des konsekutiven Master „Angewandte Forschung in der Sozialen Arbeit“


• Stellvertretende Frauenbeauftragte der Fakultät


• Promotionsbeauftragte der Fakultät



Lehre:


• im Studiengang BA Soziale Arbeit


• im konsekutiven Master für angewandte Forschung in der Sozialen Arbeit


• im Online-BA Soziale Arbeit



Lehre in den Modulbereichen Organisation (Soziale Organisationen im Wandel, Qualitätsmanagement/ Organisationsentswicklung, Management des Sozialen etc.)


Wissen (Theorien der Sozialen Arbeit), Handeln (Methoden der Gruppenarbeit etc.), Vertiefungsrichtung Cultural Studies: Gender Studies, Intersektionalität, Sexualitäten, Migration, Kinder- und Jugendhilfe



WS 2003-SS 2006 Prodekanin der Fakultät


09/1999-09/2000 Fortbildungsreferentin bei der Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg e.V.


06/1996-06/1999 Honorartätigkeit bei der Fortbildungsinstitution Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg e.V.


11/1994-05/1999 Referentin bei der Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Baden-Württemberg e.V. (AGJF)


08/1991-10/1993 Wissenschaftliche Referentin am Deutschen Jugendinstitut München e.V.


10/1990-07/1991 Pädagogische Mitarbeiterin im Jugend- und Kulturhaus Zentrum Zinsholz in Ostfildern, Kreisjugendring Esslingen


08/1991-10/1991 Freie Mitarbeiterin beim Kreisjugendring Esslingen


09/1989-09/1990 Pädagogische Fachkraft im Außenbetreuten Wohnen im Jungenheim Waldhaus


02/1989-08/1989 Pädagogische Leiterin im Gruppendienst beim Jungenheim Waldhaus, Hildrizhausen


06/1987-05/1988 Sozialpädagogische Familienhilfetätigkeit beim Kreisjugendamt Tübingen


10/1986-03/1987 Praktikum beim Kreisjugendamt Tübingen


05/1985-10/1985 Praktikum im Don-Bosco-Kindergarten in Rottenburg-Kiebingen



Lehrtätigkeiten


02/1992-01/1999 Lehrtätigkeit an der Hochschule für Gesundheit, Pflege und Soziales Esslingen


im WS 1998/99 Lehrauftrag an der Freien Universität Berlin, Fachbereich Erziehungswissenschaft, Sozialpädagogik, Prof. Dr. Richard Münchmeier


im WS 1994/95 Lehrtätigkeit an der Universität Tübingen am Institut für Sportwissenschaft


02/1992-03/1995 Lehrtätigkeit an der Dualen Hochschule Stuttgart



Funktion/Tätigkeiten


2014-2016 Forschungstätigkeit zum Thema „Promovieren“ und Herausgeberschaft des Bandes „Promovieren an und mit Hochschulen für angewandte Wissenschaften“ Budrich 2016 in Kooperation mit Prof.Dr.Pierre Ibisch


2012-2014 Forschungsprojekt zum Thema „Wirkung und Qualität“. Entwicklung von Indikatoren zur Umsetzung genderspezifischer Leitlinien der kommunalen Kinder- und Jugendhilfeplanung der Landeshauptstadt München


2010-2012 Forschungsprojekt zum Thema „Lebenslagen von Mädchen und jungen Frauen in marginalisierten Milieus“ in Kooperation mit der Stadt München


2008-2010 Forschungstätigkeit zum Thema „Gender und Soziale Arbeit“ und Herausgeberschaft des Bandes „Gendered Profession“ in Kooperation mit Corinna Voigt-Kehlenbeck“ im VS-Verlag.


2006-2008 Forschungsprojekt zur Implementierung von Gender Mainstreaming in der Suchthilfe und Psychiatrie in Kooperation mit dem Bezirk Oberbayern, der Landeshauptstadt Stuttgart, der Hochschule München, Prof. Dr. Reinhilde Beck (Masterstudiengang Sozialmanagement)


2004-2007 1.Vorsitzende der Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg e.V. (Erwachsenenbildung), Konzeptionelle Weiterentwicklung, strategisches Management der Geschäftsstelle, Personalentwicklung etc.


seit 2006 Gutachterin der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin2004 - 2007 Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Baden-Württemberg e.V.


strategisch-politische Steuerung der Landesorganisation


strategisches Management der Geschäftsstelle


2005 Forschungstätigkeit zum Thema „Soziales Managen“ und Herausgeberschaft des Bandes „Soziale Organisationen im Wandel“ im Campus-Verlag


2002-2004 Organisationsberatung/Qualitätsentwicklung bei den Hoppelhasen e.V., Elterninitiative Esslingen-Zollberg


seit 2002 Referentin im Rahmen des Mathilde Planck Förderprogramms in Baden-Württemberg für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Doktorandinnen in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Hochschule Esslingen


1995-1999 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg


1996-1999 Mitglied im Kuratorium für Außerschulische Jugendbildung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg als wissenschaftliche Expertin



Weitere Projekte und Publikationen siehe Publikationsliste